Gewebte Muster

Die Haare werden mit einer Webtechnik verarbeitet, sodass ein flaches Band entsteht. Durch Sortieren der Haare und durch Einarbeiten verschiedener Materialien sind unterschiedliche Muster und eine individuelle Gestaltung möglich."
Die Muster-Auswahl richtet sich nach der Schweiffarbe Ihres Pferdes.
Neben Schweifhaaren können auch lange Mähnenhaare eingearbeitet werden. Dies ist interessant, wenn Mähnen- und Schweifhaare eine unterschiedliche Farbe aufweisen. Mähnenhaare sind gegenüber Schweifhaaren matt in ihrem Aussehen und leider nicht so halt- und belastbar, wodurch sie wirklich nur als Farbgebung dienen sollten.
Ebenso können fremde Pferdehaare, Lederstreifen, verschiedene Garne oder Perlen mit eingewebt werden.

Die aufgeführten Muster geben Ihnen eine Auswahl an Möglichkeiten. Sie wirken je nach Haarfarbe sehr Unterschiedlich, somit ist jedes Armband einzigartig.
Diese Armbänder fertige ich in einer Breite von ca. 7 mm (gewebt Standard) oder ca. 11 mm (gewebt breit). Für die breiten Armbänder besteht die auch Möglichkeit, eines des Muster für Halfter und Trensen auszuwählen.

Breite Endkappen

Diese Endkappen verarbeite ich für die 11mm breiten Armbändern. Sie sind in 925er Silber oder in Silber/vergoldet erhältlich. Es besteht auch die Möglichkeit, eines der Muster für Halfter und Trensen auszuwählen.
Hier die breite und schmale Variante im Vergleich:

   

Beispiele

   

Muster M & H

Muster aus farblich sortierten Haaren


M 1
 
M 2
 
M 3
 
M 4
 
M 5

M 6
 
M 7
 
M 8
 
M 9
 
M 10

M 11
 
M 12
 
M 13
 
M 14
 
M 15


H 1
 
H 4
 
H 5

H 6
 
H 7

Muster L

Muster mit eingewebten Lederstreifen
Die Armbänder können durch das Weben mit Leder nur mit den breiten Endkappen gefertigt werden.


L 1
 
L 2

Muster P

Bei diesen Mustern werden Perlen auf das Band gewebt.


P 1
 
P 2
 
P 3
   
Beispiel mit
türkisfarbenen Perlen
   

Muster S

Armbänder mit feinem Silberdraht oder Silberelementen


S 1

 
S 2
Beispiele für weitere Silberelemente